"Gretl Brand wurde in Klagenfurt/Österreich geboren.
Seit Mitte der 60er Jahre lebt sie in Köln. Sie begann ihre Karriere in den 70er Jahren  als Schauspielerin und Experimentalfilm-Macherin, realisierte Hörspiele und Soundcollagen, drehte Spots für die TV-Serie “Sesamstraße”. 1978 Gründung ihrer eigenen Produktionsgesellschaft FADMA. Bis heute entstanden über 60 Filme für das deutsche Fernsehen: Dokumentationen und Reportagen aus dem Alltag, Porträts prominenter Maler, Schauspieler und Filmemacher, Reiseberichte, darunter zwei längere Filme über Lanzarote.

1980 kam sie zum ersten Mal auf die Insel.
Es war Liebe auf den ersten Blick. Fasziniert von der einzigartigen Vulkanlandschaft, der unkomplizierten Herzlichkeit der Menschen und dem unvergleichlichen Klima, beschloß sie spontan, sich in Yaiza, einem Dorf in unmittelbarer Nähe der Feuerberge, niederzulassen. Hier bekam sie auch den entscheidenden Anstoß, sich wieder mehr der bildenden Kunst zuzuwenden und hier entstand seitdem auch ein Großteil ihres malerischen Werkes: leuchtende, oft gewagte Farbkompositionen von frappierender Direktheit und suggestiver Kraft; imaginäre Landschaften und bizarre Szenerien, bevölkert mit fantastischen Gestalten aus der Traumwelt. Afrikanische Masken und archetypischen Porträts. Gretl Brand hat ihre künstlerische Position jenseits des Mainstream von Konzept- und Medienkunst artikuliert. Sie hat die visuelle Kraft von Form und Farbe auf die Leinwand zurückgeholt."
Lancelot, 1998
Porträt des Künstlers
Biografie